Fragebogen homöopathie
materia medica
fragebogen repertorium

zur Symptomermittlung

fragebogen homöopathie, Selbstanamnese is ranked 9 out of 10 based on 5 ratings. 72 ratings user reviews.

Fragebogen

Home  Impressium  Patent 2016  Video  Mein Buch  Sitemap 
Google Translate
Arabic Korean Japanese Chinese Simplified Russian Portuguese English French Spain Italian Dutch
Naturheilkunde         
         Suche Deine Krankheit homoeopathie  


Fragebogen Homöopathie zur Repertorisation, Selbstanamnese nach J.T. Kent, Pierre Schmidt, erweitert von Erik Schwarz.

für Naturheilkunde, Homöopathie und HARMOPATHIE ®

 
Profil: Jürgen Podey. Web- und Internetname: „Mille Artifex“ -HARMOPATH-. Im Staatsauftrag an Klinik geprüfter Heiler, Ferneheiler, mit umfassender medizinischer Ausbildung und dreijähriger Zusatzausbildung zum Homöopath am Zentralklinikum der medizinischen Universität zu Lübeck.

Gemütskrankheiten

Wichtiger Hinweis:

Meine Heilbehandlung hat zweierlei medizinische Ausrichtungen:


A. Es werden chronische und akute Krankheiten jeder Genese in Ausheilung gebracht; also all jene, die die Schulmedizin nicht heilen kann; z. B. Krebs, Zystenbeseitigung in Organen, die sonst üblicherweise mit samt den Organen rausgeschnitten werden; Krampfadern, die sonst rausgerissen werden, psychische Störungen, die sonst nur unterdrückt aber nicht geheilt werden. Und vieles mehr.

B. Es werden sämtliche Schadstoffe –Metalle, Staub oder Farbrückstände, Amalgam, Gifte der Umwelt, aus Impfung und Übermedikation u.v.A.m. – zum Ausleiten gebracht; damit verschwindet dann auch jede Allergie.

In diesem Zusammenhang, dass über die Behandlung Fremdsubstanzen, Stoffe, die nicht in den Körper gehören und der Gesundheit im Wege stehen, ausgeleitet und vernichtet werden, können Sie von mir nicht mehr behandelt werden, wenn Sie implantierte Fremdorgane haben und Medikamente benutzen, die die natürliche Abstoßreaktion verhindern soll.

Nicht geheilt werden können Schäden durch Unfall, Operation, Glied- u. Organentfernung. oder Schäden, die infolge der Erkrankung und durch die Krankheit eingetreten sind und zu Gewebsverlust geführt haben.


Download:
Speichern Sie den Fragebogen zum Beantworten auf Word oder WordPad. Bei der Beantwortung der Fragen, benutzen Sie bitte zur besseren Unterscheidung
eine andere Farbe oder Fett
. Was nicht zutrifft, lassen Sie einfach aus.

HARMOPATHIE ® Erstanamnese. Selbstanamnese, Homöopathische Anamnese, Fragebogen.


*******************************************************************************************************
Ihr Name:

Land/Stadt/Straße:

Email:

Tel:

Ihr Lebensalter:

Welche Beschwerden bringen Sie zu mir, seit wann bestehen diese, was haben Sie bisher dagegen getan? (Antibiotika, Cortison, Tee, Komplexmittel etc.) Einfach so erzählen, wie Sie es sehen, empfinden.

1. Wodurch ausgelöst? (Trauma, Schock, Ärger, Erregung, nasse Füße, Zugluft, Unterdrückung, Impfung etc.)

2. Wo sind die Beschwerden oder Empfindungen?

3. Wie sind die Beschwerden oder Empfindungen? (brennend, stechend, etc.)

4. Was bessert/verschlechtert? (Ruhe, Bewegung, Wärme, Kälte, etc.)

5. Wann treten die Beschwerden auf, wie lange haben Sie die schon?

6. Was hat sich seit Beginn der Beschwerden sonst noch verändert? (Appetit, Psyche, Schlaf, etc..)


ALLGEMEINSYMPTOME


1. Zu welcher Tageszeit fühlen Sie sich am schlimmsten?

2. In welcher Jahreszeit fühlen Sie sich weniger wohl?

3. Wie vertragen Sie heißes, kaltes, trockenes und nasses Wetter?

4. Was macht Ihnen Nebel aus?

5. Wie vertragen Sie Sonneneinwirkung?

6. Was macht Ihnen Wetterwechsel aus? warm auf Kalt bzw. umgekehrt

7. Wie ist es mit Schnee?

8. Welche Art von Klima ist Ihnen unangenehm, wo möchten Sie Ihre Ferien verbringen?

9. Wie fühlen Sie sich vor, während, nach einem Gewitter/Sturm?

10. Wie reagieren Sie auf Nordwind, Südwind bzw. Wind im allgemeinem?

11. Wie vertragen Sie Luftzug und Temperaturwechsel?

12. Wie ist es mit Wärme im allg., Bett-Zimmer-Ofenwärme?

13. Wie reagieren Sie auf Temperaturextreme?

14. Welchen Unterschied machen Sie in der Kleidung im Winter?

15. Neigen Sie zu Erkältungen? in welches Jahreszeiten? oft?

16. Halten Sie Ihr Fenster nachts geöffnet oder geschlossen?

17. Welche. Körperlage nehmen Sie am liebsten ein: Sitzen, Stehen, Liegen?

18. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie kurze Zeit gestanden oder lange gekniet haben?

19. Welche Sportarten betreiben Sie?

20. Wie vertragen Sie Autofahren, Schiffsreisen, Fliegen?

21. Wie fühlen Sie sich vor, während, nach Mahlzeiten?

22. Wie steht es mit Ihrem Appetit, wie fühlen Sie sich, wenn Sie kein Essen zu sich nehmen?

23. Wie steht es mit dem Durst, welche Mengen und was trinken Sie, warm oder kalt?

24. Welche Nahrungsmittel bekommen Ihnen nicht und warum nicht?

25. Wie viel rauchen Sie täglich, wie fühlen Sie sich nach dem Rauchen?

26. Gegen welche Arzneimittel sind Sie empfindlich oder vertragen sie nicht?

27. Welche Impfungen haben Sie durchgemacht, wie waren die Ergebnisse

28. Wie steht es mit kalten oder warmen Bädern, Seebädern?

29. Wie fühlen Sie sich an der See oder im Gebirge?

30. Beeinträchtigt ein Kragen, Gürtel oder enganliegendes Kleidungsstück Ihr Wohlbefinden

31. Heilen bei Ihnen Wunden schnell, wie lange bluten sie? haben Sie mit Zahnfleisch- oder zu tun?

32. Bei welcher Gelegenheit wurden Sie beinahe ohnmächtig?

33. Wie bekommt Ihnen der Blick von oben-Fenster-Brücke- Leiter?

34. Wann, wie stark, wo schwitzen Sie, Geruch Eigenschaft des Schweißes

35. Manche frieren ständig, andere ist es ständig zu heiß, zu welcher Gruppe gehören Sie ?


GEISTES-UND GEMÜTSSYMTOME

36. Was war bisher der größte Kummer Ihres Lebens?

37. Welches waren die größten Freuden?

38. Zu welcher Tageszeit fühlen Sie sich bedrückt, niedergeschlagen, traurig oder pessimistisch?

39. Wie vertragen Sie unangenehme Dinge?

40. Bei welchen Gelegenheiten weinen Sie? (Musik, Vorwürfe, grundlos, wann, wenn ?

41. Bei welcher Gelegenheit waren Sie verzweifelt?

42. Bei welchen Situationen sind Sie einmal eifersüchtig gewesen?

43. Wann oder bei welcher Gelegenheit fühlten Sie sich erschreckt oder ängstlich? (Dunkelheit, Alleinsein, Gewitter, Krankheit, etc.)

44. Wie fühlen Sie sich in einem menschenüberfüllten Raum, in der Kirche, bei einer Vorlesung, im Kaufhaus, im Autobus?

45. Werden Sie rot oder blass, wenn Sie sich ärgern und wie fühlen Sie sich hinterher?

46. Wie vertragen Sie Warten? (ev. nach Ungeduld fragen)

47. Wie waren die Beschwerden oder Wirkungen, die Kummer, Betrübnis, Verärgerung, Kränkung, Entrüstung, Schreck ausgelöst haben?

48. Wie stehen Sie zum Tode in Zeiten von starker Depression.

49. Sagen Sie mir alles bezüglich Übergenauigkeit und Übergewissenhaftigkeit gegenüber Kleinigkeiten?

50. Wie ist Ihr Gemütszustand vor, während und nach der Menses?

51. Haben Sie Schwierigkeiten in der geschlechtlichen Sphäre?

52. Haben Sie jemals, auch in der Kinderzeit, mit Ausschlag, Drüsenerkrankungen Flechten, Geschwüren oder sonstigen unangenehmen Erkrankungen zu tun gehabt?


ABNEIGUNG GEGEN NAHRUNGSMITTEL

53. Für welche Art von Nahrungsmittel haben Sie ein ausgeprägtes Verlangen oder Abneigung?

54. Wie steht es mit Teig/Süßwaren?

55. Wie ist es mit saurer oder gewürzter Nahrung?

56. Wie steht es mit reichhaltiger oder fetter

57. Würzen Sie gern mit Salz?


SCHLAF


58. In welcher Stellung schlafen Sie, seit wann nehmen diese Stellung ein? Warum?

59. Was tun Sie während des Schlafes? (sprechen, lachen, schreien, weinen, ruhelos, erschrocken, knirschen mit den Zahnen, Mund oder Augen offen, wandeln im Schlaf)

60. Zu welcher Tageszeit erwachen Sie, wann sind Sie schläfrig?

61. Erzählen Sie mir von Ihren Träumen, wiederholen sich diese? Haben Sie Visionen oder Halluzinationen?


MENSES

62. In welchem Alter trat die Regel erstmals auf?

63. wie häufig ist sie?

64. Nehmen Sie die Pille oder tragen Sie eine Spirale?

65. Wie steht es mit der Dauer, der Reichlichkeit, der Farbe, dem Geruch, ist sie klumpig etc.?

66. Haben Sie mit Weißfluss zu tun? (Farbe, Geruch, Menge, Beschaffenheit, in Verbindung mit Schmerzen, der Regel, etc.)

67. Zu welcher Tageszeit fließt die Regel am reichlichsten?

68. Wie fühlen Sie sich vor-während-nach der Regel?


ALLGEMEINES

69. Wie ist Ihr Stuhlgang? (Tageszeiten, Stuhlgangprobleme, Konsistenz, Farbe, Geruch, Stuhldrang)

70. Wie ist es mit dem Harnlassen? (s.Stuhlgang)

71. Was tun Sie für Ihre Gesundheit?

72. Welche Erkrankungen hatten Sie in der Kinderzeit?

73. Welches Verhältnis, wie empfinden sie Ihren Arbeitsplatz, Ihre Integration in der Arbeit.

74. Welches Verhältnis besteht im familiären, parnerschaftlichen Zusammenleben? Gut, normal, stressig, oder auch das nachbarschaftliche Verhältnis

75. Was ist zu berichten über nervöse- oder Geisteskrankheiten, betrübliche Erscheinungen in Ihrer Familie wie TBC, Rheuma, Krebs, Trunkenheit, Diabetes?

76. Was hat sich durch Ihre Krankheit im Leben verändert, was können sie jetzt nicht mehr machen, b.z.w. welches körperliches oder psychologisches Verhalten wird durch die Krankheit verursacht ?

77. Erzählen Sie mir über Beschwerden und Klagen, die Sie haben oder hatten und über die wir bisher noch nicht gesprochen haben. Z.B. Krampfadern, Allergien, Abneigungen, psychische Besonderheiten und alles, was Ihnen noch sonst so einfällt. Einmal von Kopf bis an die Zehenspitzen durchdenken.

78. Falls Puls- und Blutdruckwerte bekannt, hier angeben

79. Unter Bewahrung meiner Anonymität, bin ich damit einverstanden, dass mein Heilverlauf protokolliert und im Internet freigegeben wird.

Den Fragebogen Zusenden per Mail oder Post
.



Das Heilverfahren der HARMOPATHIE ® ist das neuste aus der medizinischen Forschung und Medizin-Technik, welches in klinischen Fallstudien geprüft und wissenschaftlich bestätigt wurde. Damit werden erstmalig nach tausend Jahren Medizinforschung genau die unheilbaren chronischen Erkrankungen geheilt, um die sich die Ärzte bisher vergeblich bemüht haben. Die haben nämlich noch nie eine chronische Krankheit geheilt.

Und wenn Sie zum Arzt gehen, denken Sie daran, dass aus den Kreisen der Schulmedizinischen in den letzten 1000 Jahren noch nie jemand eine chronische Krankheit geheilt hat, dass aber dafür lt. Statistik durch Fehlmedikation und Fehldiagnosen allein in Deutschland jährlich 50 000 totgemacht werden. Sie könnten dazu gehören.

Einen Nachweis, dass Impfungen krankmachende Eigenschaften verhindern können, wurde ebenfalls noch nie erbracht. Dafür sieht man aber Impfgeschädigte, Verkrüppelte, die die angebrüteten Hühnereier -woraus die Impfe besteht- nicht vertragen haben, und "Impfversager", bei denen die Impfung nicht die angedichteten Eigenschaften aufgewiesen haben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Das Heilverfahren der HARMOPATHIE ® ist das Neuste aus der medizinischen Forschung und Medizin-Technik, welches in klinischen Fallstudien geprüft und wissenschaftlich bestätigt wurde. Damit werden erstmalig nach tausend Jahren Medizinforschung genau die unheilbaren chronischen Erkrankungen geheilt, um die sich die Ärzte bisher vergeblich bemüht haben. Die haben nämlich noch nie eine chronische Krankheit geheilt.

Und wenn Sie zum Arzt gehen, denken Sie daran, dass aus den Kreisen der Schulmedizinischen in den letzten 1000 Jahren noch nie jemand eine chronische Krankheit geheilt hat, dass aber dafür lt. Statistik durch Fehlmedikation und Fehldiagnosen allein in Deutschland jährlich 50 000 totgemacht werden. Sie könnten dazu gehören.

Meine Behandlung dient der Optimierung und Umwandlungen der Elektronenstruktur auf zellulärer Ebne zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte, und ersetzt nicht die nutzlose Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker. Oder glauben Sie etwa, dass die durch Medikamentengabe eine chronische Krankheit heilen könnten?


klassische Homöopathie

Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich, klinisch bestätigt, 1993 erstmalig patentiert, Patientenauskunft und Video.

E-mail
Mille-Artifex@yahoo.de                                        Web: www.Harmopathie.com

Home    Patent 2016    Video    Download Buch    Impression    Sitemap

HARMOPATHIE ®

 heilt auch unheilbare Krankheiten
per Fernheilung


 HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation


selbstanamnese, anamnese definition, medizinische anamnese, anamnese beispiel, allgemeine anamnese, anamneseerhebung, persönliche anamnese, eigenanamnese, anamnestisch bedeutung, erstanamnese homöopathie