Nierenbeschwerden
Nasennebenhöhlen sind immer zu
Fernheilung

Fernheilung

Nierenbeckenentzündung fernheilung is ranked 9 out of 10 based on 5 ratings. 72 ratings user reviews.

Nierenbeckenentzündung

Home  Impressium  Patent 2016  Video  Mein Buch  Sitemap 
Google Translate
Arabic Korean Japanese Chinese Simplified Russian Portuguese English French Spain Italian Dutch
Behandlung         
         Suche Deine Krankheit starken Achselschweiß  

anamnese Meine Blasenentzündung Klinik der Geheilten, Patienten weitere Erfolgsberichte.


Von: T** K***** <T******* @web.de>krampfadern heilen
An: Mille-Artifex@yahoo.de
Gesendet: Montag, den 8. Juni 2009, 11:54:26 Uhr

Betreff: Anfrage für ein Behandlung

Sehr geehrter Mille Artifex, ich bin interessiert an einer Behandlung bei Ihnen. Den Fragebogen habe ich ausgefüllt angehängt. Zur Behandlung habe ich noch folgende Fragen: Welche Kosten erwarten mich? Wie und wann erfolgt die Bezahlung? Gibt es lange Wartezeiten bis zum Behandlungsbeginn? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen T*** k****


ANTWORT:

Selbstanamnese. Ein kleiner Auszug aus der Repertorisation.

Einen schönen Tag, Frau T**.

Ich bin einmal den Fragebogen durchgegangen:


- Krampfadern (seit Jahr 2006) Das linke Bein ist stärker betroffen als das rechte. - Probleme im Bereich der Nieren seit ca. 12 Jahren - Vor zwölf Jahren hat meine Nase angefangen immer zu laufen - Vor acht Jahren hatte ich dann eine Nierenbeckenentzündung - immer nur ein Nasenloch zur Atmung - Es ist auch eine Blockade an der unteren Wirbelsäule deutlich spürbar. - Niere: dauerhafte leichte Blasenentzündung - Nasennebenhöhlen sind immer zu- Mensis alle fünf bis acht Wochen - Nierenbeschwerden haben vor 12 Jahren angefangen. Krampfadern vor 3 Jahren sichtbar - habe ich auch starken Achselschweiß. Flüssiger Schweiß der stinkt - Dünne Haare die nicht länger wachsen als bis zu den Schultern, weil sie spätestens dann abbrechen. Die Haare haben immer kaputte Spitzen. Brille mit 7 Dioprtin. Linkes Auge wandert nach links ab. Brennen an der Zungenspitze beim Verzehr von scharfen Speisen. Oft Bläschen an der Zungenspitze. Starker Achselschweiß. Häufig Stechwarzen an den Fußsohlen. Allergien gegen Hausstaub, Pollen, Äpfel, Nüsse, Katzenhaare. Starke Kuhmilchunverträglichkeit - Immer sehr kalte Hände und Füße, sehr viele Leberflecken Trägt Kompressions-Strümpfe, Krampfadern : schwere Beine abends, Krampfadern fühlen sich abends heiß an. Adern drücken.

Hinweis Für die Studierenden: Dieses sind nur einige Angaben von vielen weiteren Symptomen. Sie sind aufgerufen, zu überlegen, ob Sie glauben, dass die Schulmedizin von all den Symptomen nur ein Einziges heilen könnte?


Von: Mille Artifex <Mille-Artifex@yahoo.de>
An: T** K***** <T******* @web.de>
Gesendet: Dienstag, den 9. Juni 2009, 15:48:05 Uhr
Betreff: AW: Anfrage für ein Behandlung

Mitteilen möchte ich, dass heute die erste Behandlung durchgeführt wurde. Die weiteren Behandlungen erfolgen immer einmal im Monat und dann immer am 14. des jeweiligen Monats.

Anbei noch ein Beipackzettel, der zu beachten ist.

Einen lieben Gruß


Mille Von: "T******* @web.de" <T******* @web.de>
An: Mille-Artifex@yahoo.de
Gesendet: Dienstag, den 7. Juli 2009, 19:58:06 Uhr
Betreff: Re: Anfrage für ein Behandlung

In den letzten Tagen bin sehr müde, ich konnte mich gleich nach der Behandlung fast nicht mehr auf den Beinen halten. Damit habe ich aber kein Problem mehr..

ANTWORT:
Die Müdigkeit und damit verbunden ein mehr Schlafen sorgt dafür, dass sich mehr Erholung und Regeneration einstellt, was immer die Heilung fördert.

Aber ich habe jetzt eine starke Blasenentzündung bekommen mitten im Sommer. Kann das mit einer Erstverschlimmerungzusammenhängen?

ANTWORT:
Das hängt mit der Erstverschlimmerung *) zusammen, und zeigt an, dass hier Probleme schulmedizinisch unterdrückt wurden, wodurch diese Problematik dann nicht zum Ausheilen kommt. Die Erstverschlimmerung ist somit die eigentliche Heilreaktion, die die Entzündung schnell zum Höhepunkt führt, und dann schnell ausheilen wird.

Laut ihrem Beipackzettel soll ich keine Homöopathie anwenden. Ich möchte aber auch kein Antibiotika verwenden, da davon meine Nieren nur noch schlimmer werden. Was kann ich dann tun?

ANTWORT:
Antibiotikas sorgen dafür, das Bakterien abgetötet werden, und zwar überall: An Darm Schleimhäute, Haut und somit auch in den Nieren. Darauf kann sich der Pilz in diesen Bereichen einnisten, was wieder zu anderen Problemen führt. Im Darm kommt es dabei zu Blähungen, Durchfall und die Nahrung wird wegen fehlender Bakterien nicht mehr "Kompostiert", so das wichtige Spurenelemente nicht mehr verwertet werden können. Homöopathie gehört genauso wie meine Behandlung durch HARMOPATHIE ® zur Schwingungsmedizin. Damit werden die Mittel der Homöopathie in der Schwingung verändert und erhalten dann unkontrollierte Eigenschaften.

Die "Medizin" meiner Heilpotenz ist von allen Medikationen das Bestwirksamste. Also Abwarten und Tee trinken; die Entzündung wird jetzt behandelt und vermutlich schnell aufgehoben, oder auf ein erträgliches Maß reduziert.

Einen ähnlichen Fall kann man bei Susanne bei mir auf der Webseite nachlesen und schauen, wie die Entzündung so nach und nach verschwindet. Heilerfolge bei Susanne.

Einen lieben Gruß Mille


Erstverschlimmerung *)

Hinweis für die Studierenden: Erstverschlimmerung ist sowohl für die Homöopathie als auch HARMOPATHIE ® ein Indikator, der anzeigt, dass das gewählte Mittel richtig ist und die Heilung einleiten wird. Die Reaktion erklärt somit, dass sich kranke Zellstrukturen in gesunde Zellen umwandeln, was naturgemäß, je nach Intensität, unter Umständen auch schmerzhaft sein kann, wenn das Kranke "umgeknetet" wird.

Von: T** K***** <T******* @web.de>
An: Mille-Artifex@yahoo.de
Gesendet: Samstag, den 11. Juli 2009, 19:19:54 Uhr
Betreff: Fragen zu meiner Behandlung

Hallo Mille, danke für die schnellen Antworten. Meine Blasenentzündung ist jetzt nach einer Woche so stark, dass mit dem Urin immer Blut kommt. Das ist sehr schmerzhaft. Außerdem ist auch die Scheide entzündet. Seit drei Tagen liege ich fast nur noch, da die Bewegung so sehr schmerzt. Eine Blasenentzündung mit viel Blut hatte ich bereits vor 2 Jahren
*). Damals wurden mir Antibiotika verordnet. Kann das Blut etwa auch noch zur Heilung beitragen, oder geht in dem Moment wo Blut fließt irgendetwas kaputt? Mein gesendetes Foto ist bereits 1,5 Jahre alt. Ist das egal? Danke für die vielen Antworten, aber ich möchte auf keinen Fall zurück zur Schulmedizin.

Viele Grüße T*** k****


*) hatte ich bereits vor 2 Jahren.

Hinweis für die Studierenden: Die Heilung verlauft immer rückläufig. Das, was zuletzt erkrankt ist, wird immer zuerst geheilt. Wenn also angegeben wird, dass Symptome vor 2 Jahren schon einmal vorhanden waren und jetzt genauso wieder aufgetaucht sind, dann erklärt das, dass dieses Symptom mit Antibiotika unterdrückt/vertuscht, aber nicht geheilt wurde. Damit erscheint dann eine Folgeerkrankung, die aufpfropft, womit die Symptomatik zusätzlich insgesamt verschlechtert wird. Die Rückkehr der vorherigen Symptome erklärt dann, dass der Aufpfropf beseitigt wurde; sie also Heilung erfahren hat, wobei der damalige Zustand von vor 2 Jahren jetzt in Ausheilung gebracht wird. Daran können Sie erkennen, dass Antibiotika vertuscht, aber nie heilt, bzw. die Situation zusätzlich verschlechtert.

ANTWORT:
Angabe aus dem Anamnesebogen: Probleme im Bereich der Nieren seit ca. 12 Jahren. Seit einem Jahr immer leicht entzündete Blase. Zitat: Meine Blasenentzündung ist jetzt nach einer Woche so stark, dass mit dem Urin immer Blut kommt. Das ist sehr schmerzhaft. Außerdem ist auch die Scheide entzündet. Seit drei Tagen liege ich fast nur noch, da die Bewegung so sehr schmerzt. Eine Blasenentzündung mit viel Blut hatte ich bereits vor 2 Jahren. Damals wurde mir Antibiotika verordnet.

ANTWORT:
Für Krankheiten gibt es meistens eine NOTWENDIGKEIT in Erscheinung zu treten. Mit Antibiotika wurde der Selbstheilungsversuch des Organismus verhindert. Das heißt, das Übel hat über die Entzündung (Damit werden Schadstoffe und Bakterien vernichtet) keinen Höhepunkt mehr erreicht, um über die Selbstheilungskräfte ausheilen zu können. Damit bleibt einerseits das Übel weiterhin latent vorhanden, andererseits versucht der Organismus, das Übel, was nun nicht mehr zum Ausheilen gebracht wurde, auf anderer Art zu eliminieren. Dadurch entstehen dann andere und weitere Krankheitsbilder.

Wenn jetzt die vor 2. Jahren unterdrückte Blasenentzündung auftaucht, dann deshalb, weil jetzt genügend Heilkraft vorhanden ist, um das Problem über den Höhepunkt endlich in Ausheilung zu bringen.

FRAGE:
Kann das Blut etwa auch noch zur Heilung beitragen, oder geht in dem Moment wo Blut fließt irgendetwas kaputt?

Da geht nichts kaputt. Wenn Blut und Eiter wegen der Entzündung austritt, dann gleicht das in etwas die Entsorgung von Schädlichkeiten; es ist der eigentliche Heilvorgang, die NOTWENDIGKEIT.

Mein gesendetes Fotos ist bereits 1,5 Jahre alt. Ist das egal?

Das ist egal, schließlich kannst Du über die Erstverschlimmerung Wirkung registrieren, die erklärt, dass sich da was tut. Hab man keine Sorge. Der Verlauf wegen der Erstverschlimmerung ist zum jetzigen Zeitpunkt in Ordnung. Die Problematik wird nach einiger Zeit abklingen, sobald der Höhepunkt überschritten wurde. Dazu ist anzugeben, dass die Meisten bei meiner Behandlung einen ansich milden Verlauf registrieren; weit besser, als ohne meine Behandlung.

Einen lieben Gruß

Mille



Von: T** K*****
An: Mille-Artifex@yahoo.de
Gesendet: Dienstag, den 11. August 2009, 11:00:33 Uhr
Betreff: info für nächste Behandlung

Hallo Mille,
hier eine kurze Mitteilung wie es mir geht. Ich hatte 2 Wochen lang eine starke Blasenentzündung. Direkt im Anschluss noch eine Woche lang eine Nierenbeckenentzündung mit Fieber. Am Ende der Nierenbeckenentzündung war ich so geschwächt, dass ich zweimal umgekippt bin weil mir der Kreislauf am Ende war. Seit gut einer Woche bin ich wieder gesund, aber ich fühle mich Kreislaufmäßig noch schwach und es wird mir regelmäßig schwarz vor den Augen. Mein ständiges brennen beim Wasserlassen ist nach der .Blasenentzündung besser geworden

Viele Grüße.

Tag. T*****.

ANTWORT:
Na ja, immerhin treten jetzt die ersten Verbesserungen auf. Es ist sicherlich schwer verständlich, dass Heilung damit einhergeht, dass sich die schon vorhandenen Symptome anstatt zu bessern, sich erst verschlimmern. Dieses ist ungefähr so zu sehen, dass -wie bei Kirschen- alles ausreifen muss, und in der Reife den Höhepunkt erfährt, um dann zu verschwinden. Die Schulmedizin betreibt Symptomunterdrückung. Damit kommt es dann nicht zum Höhepunkt einer Erkrankung, sondern der Körper versucht dann durch eine andere Art das Problem zu beseitigen, wodurch neue und andere Erkrankungen entstehen, die dann natürlich wieder unterdrückt werden, ohne das damit das eigentliche und ursprüngliche Problem behoben wurde.

Entzündungen sind immer Selbstheilversuche des Organismus, als Antwort und Folge, eine Erkrankung zu beseitigen, weil mit der Entzündung, Schadstoffe, Viren und Bakterien verbrannt werden. Wenn die schädigenden Elemente nicht mehr vorhanden sind, dann ist auch keine Entzündung mehr notwendig, so dass der Mensch dann wieder gesund ist. Damit ist eine Entzündung nicht die Erkrankung ansich, sondern ein Regulativ als Antwort auf einen erkrankten Zustand. Die Schulmedizin erklärt ohne Hindenken an die URSACHE, die Folge (also die Entzündungen) zur Krankheit, und unterdrückt/vertuscht dabei den Selbstheilversuch des Organismus.

Die Erstverschlimmerung beschleunigt den Selbstheilversuch des Organismus in Richtung Gesundheit, und bringt die Erkrankung damit schnellsten und auf dem kürzesten Wege (meist auch ziemlich erträglich) zum Höhepunkt, zum Ausreifen, worauf danach die Symptome der Erkrankung verschwinden. Dann ist die Krankheit weg.


Zitat: Mein ständiges brennen beim Wasserlassen ist nach der Blasenentzündung
besser geworden. Viele Grüße

ANTWORT:
Wir haben gerade 2 Behandlungen hinter uns. Etwas Geduld und Zuversicht, dann werden so nach und nach alle Krankheitszeichen verschwinden.

Einen lieben Gruß
Mille
_________________
____________________________________________

16:25 Montag, 14.Dezember 2009

Tag T*****
Mitteilen möchte ich, dass heute eine weitere Behandlung durchgeführt wurde.
Es ist natürlich schön, zu hören, dass der bisherige Behandlungsverlauf zufriedenstellend ist, obwohl bisher nur 4 Monate lang behandelt wurde. So etwa nach 7 Monate wird man feststellen, dass in vielen Bereichen, also Körper Geist und Seele, Verbesserungen eingeleitet wurden.
Somit wünsche ich gute Gesundheit

Einen lieben Gruß
Mille




12:16 Sonntag, 14.Februar 2010

T*****, meine liebste Freundin.

Erst einmal vorab die Angabe, dass heute eine weitere Behandlung durchgeführt wurde.

Es ist sehr schön, zu lesen, dass die Behandlung so positiv verläuft und jetzt schon so gute Ergebnisse da sind. Das mit den Krampfadern wird sich im Laufe der Zeit noch bessern.

Schön sind natürlich die psychologischen Ereignisse, die anzeigen, dass das Leben und damit sich die Lebenssituation optimiert wird und sicherlich auch bald die Ängste und Hemmungen verschwinden. (Die sind schon jetzt etwas verschwunden) Deinen Drang nach Meditation, Alleinsein, Ruhe zu haben, wird begrüßt, weil dieses anzeigt, dass die Seele nun Heilung benötigt. Diese Absicht möchte ich gerne fördern und unterstützen und füge eine Kerzenmeditation in den Anhang mit bei, die Auszudrucken ist. Mit dieser Meditation werden gute, seelische Eigenschaften aufgebaut und nach einiger Zeit werden dann die Ängste und Hemmungen verschwinden, womit man dann eine höhere Lebensqualität mit sich, in der Familie und seiner Umgebung erhält.

Die Kerzenzeremonie ist möglich oft auszuführen. Wenn die Texte (oder Teile davon) nach einiger Zeit auswendig bekannt sind, dann kann man die auch mit geschlossen Augen meditieren.

Einen lieben Gruß

Mille

Von: T** K***** An: Mille-Artifex@yahoo.de Gesendet: Dienstag, den 9. März 2010, 11:08:02 Uhr Betreff: Informationen über mein Befinden


Hallo Mille, vielen Dank für die Kerzenzeremonie die Du mir gemailt hast. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Mit dem Meditationskurs habe ich jetzt auch begonnen. Die Meditationen finde ich sehr schön, weshalb ich sie auch regelmäßig mache.

Ich fühle mich sehr gut und genieße das Leben. Diese Woche bekomme ich einen Balkon gebaut. Darauf freue ich mich schon sehr.

Letzte Woche hatte ich eine Nebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung. Aber diese Woche
ist es schon besser geworden. Zur Zeit spüre ich regelmäßig mein Steißbein wenn ich morgens aufstehe. Ansonsten merke ich körperlich bisher keine Veränderungen.
Sonnige Grüße T*****


Von: T** K***** <T******* @web.de> An: Mille-Artifex@yahoo.de Gesendet: Mittwoch, den 12. Mai 2010, 21:10:19 Uhr
Betreff: Gesundheitszustand .....

Zur Zeit spüre ich regelmäßig mein Steißbein wenn ich morgens aufstehe.

ANTWORT:
Steißbeinschmerzen wurden im Fragebogen als Symptom angegeben. wenn jetzt dieser Schmerz etwas kräftiger und regelmäßiger auftaucht, dann deshalb, weil, wie im Beipackzettel erklärt wird, die Heilung durch Erstverschlimmerung eingeleitet wird. Das bedeutet, dass diese chronischen Schmerzen in Richtung Gesundheit "hingeknetet" werden. Und das Kneten tut an schmerzhafter Stelle manchmal weh. Ist aber ein gutes Heilzeichen.

.....ich wollte Ihnen noch mitteilen, dass ich seit einigen Tagen wieder eine Entzündung im Hals sowie in den Nasennebenhöhlen habe.

ANTWORT:
Ja. das zeigt vielleicht an, dass noch immer nicht das Grundübel beseitigt wurde. Dann ist noch anzugeben, das Entzündungen im Hals und Rachenbereich, Lunge zu den Erkältungen gehören, die auch der gesunde Mensch immer wieder bekommt, um einen viralen Effekt auszuschneuzen, und über die örtliche Entzündung/Fieber, auszubrennen.

Fieber/Entzündung ist immer das natürliche Heil-Mittel, was Gesund machen will. Somit ist die Hitzeentwicklung durch heiße Getränke (Milch mit Honig, Frisch gepressten Zitronensaft heiß) und große Bettwärme zu unterstützen.


.....Außerdem habe ich jetzt noch zusammen mit meinen Kindern Keuchhusten bekommen.

Manchmal ist es so, dass der Keuchhusten in der Anlage erblich vorhanden war (oder ist), der per Impfung unterdrückt wurde. Daraus entstehen dann die eigenen ständigen Erkältungsneigungen im Hals, Nebenhöhlen und Lunge, wenn vorher geimpft wurde. Die Erscheinung des Keuchhustens bei den Kindern ist dann die Absicht, die dieses erbliche Problem (Ein Miasma) auszuheilen. Auch hier wird wieder die Absicht erkennbar, per Selbstheilungskraft ererbte Erkrankungen (Vielleicht TBC.) zu beseitigen.

Für die Kinder benötige ich umgehend ein Foto, um behandeln zu können. Das ist kostenlos.

Einen lieben Gruß

Mille


Von: T** K***** An: Mille-Artifex@yahoo.de Gesendet: Donnerstag, den 13. Mai 2010, 21:06:18 Uhr
Betreff: Fotos von meinen Kindern.

Mitteilen möchte ich, dass die Kinder heute behandelt wurden. Anbei noch die einzelnen Fotos mit dem Namen. Ich hoffe, dass ich die Namen-Zuordnung richtig gemacht habe.

Die Erstreaktion könnte sein, dass sich das Krankheitsgefühl für eine Zeit anhebt. Es können Fiberschübe auftreten, was erwünscht ist. Auch Schweißbildung ist möglich. Danach -
vermutlich schon ab morgen früh- wird sich alles schnell bessern und ausheilen.

Antwort auf die eigenen Erkältungszeichen:
Fiber- und Hitzeentwicklung mit Schweißbildung sind zu unterstützen. Große Bettwärme, heiße Getränke: Milch mit Honig, frischgepresste Zitrone in heißen Wasser mit Honig, Vitamin C durch Apfelsinen, Kiwis. Auch heißen Holundersaft ist gut.

Um das gute Gefühl trotz Erkrankung und Schweißbildung aufrecht zu halten, sollte auch ein Ausschlafen nötig sein, weil das gute Gefühl anzeigt, das dazu ein Bedarf vorhanden ist.

Alles Flüssige, was den Körper verlässt, hat immer eine reinigende Funktion und dient der Gesundheit. Das Auftreten von Nachtschweiß ist die Folge meiner Behandlung. Dadurch wird versucht, den Organismus über die Haut zu entgiften. Dieses können Umweltgift, Gifte aus der Nahrung, Gifte durch Spritzeinträge und Impfmittel sein.

Zur Nahrung: Der Körper zieht aus der täglichen Nahrung lediglich nur 20 gr. Festes raus. Alles andere landet in der Kläranlage. Man erleidet keinen Eisenmangel ohne Wurst und Fleisch, wie jeder Veganer bestätigen wird. Der Verzicht auf Fleischprodukte hin zu mehr Obst und Gemüse, zeigt eine höhere Körperschwingung an, die mehr „lebendige, höherschwingende Nahrung“ benötigt, als die tote Nahrung aus Tierprodukten. Man wird sozusagen heiler und damit heiliger, weil mit der Beseitigung von chronischen Krankheiten man auch sozusagen vom Karma-Übel erlöst wird.

(Hinweis für die Studierenden: Die Behandlung von mir hat bei Ihr eine Nahrungsumstellung verursacht, ein Phänomen, was bei mehreren Patienten aufgetaucht ist. Auch das gehört zum Gesundwerden)

Soweit wie ich das sehe, sind der Heilverlauf und alles drum rum zu diesem Zeitpunkt höchst zufriedenstellend. Nächsten Monat sind 1 Jahr Behandlung rum. Da kann man jetzt mal wieder den anliegenden Fragebogen überprüfen, um nachzulesen, was sich alles geändert hat.

Einen lieben Gruß
Mille


Von: T** K***** <T******* @web.de>
An: Mille-Artifex@yahoo.de Gesendet: Dienstag, den 13. Juli 2010, 15:17:24 Uhr
Betreff: Überarbeiteter Fragebogen

Hinweis für die Studierenden: Der Keuchhusten bei den Kindern wurde innerhalb von 24 stunden beendet. Normal dauert das gut bis 6 Wochen. S. Link: Keuchhusten.

Hallo Mille,
das Geld für meine nächste Behandlung ist unterwegs. Anbei mein überarbeiteter Fragebogen. Ich fühle mich gut, außer dass es etwas heiß ist mit meinen Kompressionsstrümpfen und der langen Hose. Weshalb sind meine Krampfadern nicht in der von Ihnen genannten Zeit geheilt? Da ich aber ansonsten Verbesserungen feststelle möchte ich die Behandlung fortsetzen und hoffe auf eine baldige Heilung auch in diesem Bereich. 

Viele liebe Grüße T*** k****

Hinweis für die Studierenden: Sie ist jetzt seit 12 Monaten in Behandlung. Nun hatte ich sie gebeten, anhand des Fragebogen den jetzigen Zustand mit den Zustand vor der ersten Behandlung zu vergleichen. Hier kommt Einiges zusammen und man kann erkennen, dass alles an Körper, Geist und Seele geheilt wird. Dazu gehört z.-B. natürlich auch die Beseitigung von Kariestätigkeit. Denkt man ja gar nicht! Mitteilen möchte ich, dass heute eine weitere Behandlung durchgeführt wurde. Somit wünsche ich gute Gesundheit.

Zitat: Weshalb sind meine Krampfadern nicht in der von Ihnen genannten Zeit geheilt.

ANTWORT: Die von mir gemachten Zeitangaben betreffen die Personen, die sonst keine weiteren Symptome haben. In Deinen Fall liegen aber weitere und massive Symptome vor. Dazu muss man wissen, dass der Heilverlauf immer von oben nach unten erfolgt, dann von innen nach außen, dann von den wichtigeren Organen zu den weniger wichtigen. Dann spielt heilzeitmäßig noch einmal das Alter der Erkrankung eine Rolle. Und vor dem muss die Psyche (Gemüt) geheilt werden.

Weil nun massiv noch Symptome im oberen Bereich vorhanden sind, zieht sich das mit den Krampfadern wohl noch eine Zeit lang hin, weil die unten an den Beinen sind. Aber insgesamt gesehen haben wir nach 12 Monaten ganz gute Ergebnisse zu verzeichnen, die man diese so von der Schulmedizin so gar nicht erhalten kann, wie aus den folgenden Mitteilungen ersichtlich wird.

…..habe eigentlich nur noch selten Depressionen.

ANTWORT:
Sach ich doch, erst muss die Psyche geheilt werden. Depression ist immer ein Mangel an Spiritualität. Es zeigt sich jetzt, dass die Spiritualität zugenommen hat. Hohe Spiritualität verhindert Erkrankungen, hier vorrangig die psychischen, und erklärt, dass vor der Heilung der körperlichen Symptome erst das Gemüt/Seele geheilt wird. Mit Spiritualität ist aber nicht ein Anhangen an irgendein Glaubenssystem gemeint.

…..Fahre inzwischen auch mal einen Feldweg wenn es schneller geht.
Habe mich hier ganz angenehm verändert. Ich erschrecke auch nicht mehr automatisch wenn ich ein Polizeiauto sehe.

ANTWORT:
Auch hier zeigt sich, dass auf psychischen Ebene Verbesserungen eingetreten sind.

Merke:
Man wird körperlich nicht heilen können, wenn vor dem nicht das Gemüt geheilt wird.

…aber keine gekauften Süßigkeiten mehr sondern mehr Trockenfrüchte und Honig. Abneigung gegen Fleisch, ich esse kein Fleisch mehr und kein Fett erst recht nicht.

….Ich träume inzwischen direkt vor dem Aufwachen viel. Die Träume handeln von Dingen die mich tagsüber beschäftigen. Es sind aber keine negativen Träume. Es ist mehr als ob ich alle möglichen Dinge aufarbeiten würde.

ANTWORT:
Im Traum werden dann auch alle möglichen Dinge aufgearbeitet, die im anderen Fall zur psychischen Belastung ausarten können oder konnten.

Hinweis für die Studierenden: Im Fragebogen hat sie zum Träumen dieses angegeben: "Ich habe wenig Träume und weiß morgens selten etwas von träumen. Als Kind hatte ich viele schlechte Träume". Welch eine Veränderung!

....Regel: jetzt alle 31 Tage. . Danach keine Schmerzen.

Hinweis für die Studierenden: In Fragebogen hat sie angegeben: "Periode alle fünf bis acht Wochen."

…., ab und zu fühlt sich er Urin heiß an.

….meditieren, gesunde Ernährung, inzwischen mache ich Pausen bei der Arbeit was ich früher nie getan habe

.....Ich mache meine Arbeit zu Hause inzwischen sehr gerne. Mache gerne gutes Essen für alle und mag es wenn es ordentlich ist. Früher habe ich putzen total gehasst. Aber ich weiß jetzt das es genau der Beruf ist den ich so lange die Kinder klein sind machen möchte.

….sehr gutes nachbarschaftliches Verhältnis. Unverändert eher noch besser geworden.

….. das schwitzen ist in den letzten Wochen etwas besser gewordenaber noch nicht weg

.....Wenn andere Frauen ihre Arbeit besser machen als ich, werde ich sehr eifersüchtig. Das merke ich selber aber erst seit ich regelmäßig meditiere. Ich bin eifersüchtig wenn sie ihren Haushalt ordentlicher haben als ich. Wenn sie schöner dekoriert haben.

ANTWORT:
Neid, Streit, Hass, Eifersucht, Zank, Wut, Rachesüchte und Ähnliches mehr sind die Bringer der Krankheiten. Anerkennung, Mitfreude, Belobigung sind die Bringer der psychischen Gesundheit, aber nur dann, wenn sie vom Herzen kommen und ehrlich sind, weil es sonst eine Lüge ist, die, je öfter man sie anwendet, wieder zur Krankheit führt. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit, sich um Mitgefühl, Liebe, Anerkennung und Mitfreude immer zu bemühen, weil das den Menschen selbst in seinen eigenen Himmel auf Erden hebt.

Man erhält immer das, was man den anderen zuvor antut, im Denken und Handeln.

Meine Meditationsübung hat doch, wie mir scheint, gewaltige Veränderungen in psychischen- seelischen Bereich verursacht, so dass auch die Heilung von körperlicher Krankheit möglich wurde. Das nennt man dann die Heilung an Körper, Geist und Seele.

Einen lieben Gruß
Mille

Hinweis an die Studierenden: Hier kann man erkennen, dass grundsätzlich alles geheilt wird. Wie dämlich ist doch dagegen das Getue von Einzelsymptombekämpfung durch Ärzte aus der Schulmedizin; und nicht mal eine einzige chronische Krankheit von der Vielzahl der hier aufgezeichneten Symptome bringen die zum Ausheilen.


Von: "T******* @web.de" <T******* @web.de>
An: Mille Artifex <Mille-Artifex@yahoo.de> Gesendet: Montag, den 13. September 2010, 20:10:30 Uhr
Betreff: Re:

Morgen ist behandlungstag habe noch folgende Frage zu meiner Behandlung: Ich möchte übermorgen eine Familienaufstellung machen. Dabei werde ich aber keine Homöopathie nehmen. Kann das dann mit der Behandlung in Konflikt kommen?

ANTWORT:Ich weiß nicht, wie eine Familienaufstellung mit Medizin in Verbindung zu bringen ist? Ich stelle mir darunter das Anlegen von einem Stammbaum vor?

Kann das dann mit der Behandlung in Konflikt kommen?

ANTWORT:
Soweit es die Heilung von Krankheiten betrifft, ist anzugeben, das vor meiner Behandlung in der Schulmedizin nichts vorhanden ist, was eine chronische Krankheiten heilen könnte, und es nach mir auch nichts geben wird, was unheilbare Krankheiten heilen könnte. Ein konflickt ist immer ausgeschlossen. Mein Geld habe ich auch noch nicht geschickt, weil ich eine starke Entzündung im Bereich von Hals und Lunge habe.

Bei meiner Behandlung gibt es immer zwei Möglichkeiten, die in Betracht zu ziehen sind: 1. Es handelt sich dabei um eine akute Krankheit, dann ist in jeden Fall meine Behandlung geeignet, dieses schnellsten zu beenden. S. Keuchhusten bei d. Kindern. 2. Befindet sich die Symptomatik allgemein im Atemwegsbereich: Nase, Lunge, was auf vererbte TBC hinweisen könnte. S. Aussage in Fragebogen: "Sehr viele meiner Vorfahren sind an Krebs verstorben. Laut Kinesiologin viele TBC fälle", was ich ja schon vorher als mögliches Miasma angegeben habe.

In diesem Fall muss dann die jetzige Entzündung als Erstverschlimmerung angesehen werden, was bedeutet, dass die krankmachenden Erbsubstanz (Das Miasma) beseitigt wird, so dass spätere Atemwegserkrankungen ganz ausbleiben oder nur noch minimal in Erscheinung treten können.

Einen lieben Gruß Mille


Hinweis an die Studierenden: Zu bemerken ist, dass in den meisten Fällen die Heilung per Erstverschlimmerung eingeleitet wird, wie Sie das ganz gut in diesem Fallbeispiel erkennen können, um dann in einer grandiosen Heilung von unheilbaren Krankheiten an Geist, Körper und Seele überzugehen. Nach der Faustformel ist ein Jahr Erkrankung ist immer ein Monat Behandlung. Ab hier beende ich nun die Aufzeichnungen, weil das wegen der längeren Behandlungszeit sich alles noch länger hinzieht. Das, was bis hier aufgezeichnet wurde, ist völlig ausreichend, um Ihnen nachweisen zu können, dass man die Krankheiten, die die Schulmedizin immer heilen will, auch heilen kann; eben nur nicht durch Ärzte. Da hinzugehen ist vergebliche Mühe. Denken Sie einmal daran, wenn sie wieder die Summe Ihrer staatlich geförderten Zwangsabzocke an das Gesundheitssystem betrachten. Heilung bekommen Sie nicht dafür. Oder kennen Sie eine chronische Krankheit, die durch Ärzte der Schulmedizin geheilt wurden?

Die derzeitige statistisch erhobene Killrate durch Fehlmedikation und Fehldiagnostik wird allein in Deutschland jährlich mit 50 000 angegeben, wobei die tatsächliche Höhe naturgemäß nicht ermittelbar ist. Die der Verhunzten liegt bei jährlich 120 000. Damit erreicht die Schulmedizin mit Abstand das höchstmöglichste Gefährdungspotenzial aller Gefährdungsmöglichkeiten.

Sei bloß vorsichtig beim Arztbesuch!

Zitat Professor Doktor Julius Hackethal: Wenn Du einen Weißkittel siehst, dann lauf so schnell weg, wie Du nur kannst. Danach könnte es zu spät sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Hackethal



Kuhmilchunverträglichkeit Symptomatik Klinik der Geheilten, Patienten weitere Erfolgsberichte.

Blasenentzündung

Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich, klinisch bestätigt, 1993 erstmalig patentiert, Patientenauskunft und Video.

E-mail
Mille-Artifex@yahoo.de                                        Web: www.Harmopathie.com

Home    Patent 2016    Video    Download Buch    Impression    Sitemap

HARMOPATHIE ®

 heilt auch unheilbare Krankheiten
per Fernheilung


 HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation


harmopathie, Nierenbeckenentzündung, Fernheilung, Behandlung, Fragebogen, Kosten, Bezahlung, Repertorisation, Krampfadern, Blockade an Wirbelsäule, Blasenentzündung, Nasennebenhöhlen, Nierenbeschwerden, Schweiß der stinkt, starken Achselschweiß, Brenen, Bläßchen an Zungenspitze, Stechwarzen, Allergien gegen Hausstaub, Pollen, Äpfel, Nüsse, Katzenhaare, Kuhmilchunverträglichkeit, viele Leberflecken, immer sehr kalte Hände und Füße, Krampfadern, Müdigkeit, Heilreaktion, Entzündung, Homöopathie, Erstverschlimmerung, Scheide entzündet, Anamnesebogen, Selbstheilungsversuch, Bakterien, Selbstheilungskräfte, Heilkraft, Heilung, Erkrankungen, Ängste und Hemmungen, Schweißbildung, Depression, psychische Belastung, homöopathie